Buch total verrückte Häkelfreunde

Buchtipp des Monats: DenDennis´ total verrückte Häkelfreunde

 

Eigentlich ist dieser Tipp nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern der Tipp einer Kundin, die bei mir die Wolle zu diesen Figuren gekauft hat. Ich bin ihr immernoch sehr dankbar, dass sie mich auf dieses wunderbare Buch mit diesen lustigen Figuren hingewiesen hat. Liebe Grüße von dieser Stelle aus!

Seither waren Amigurumis garnicht so mein Ding. Oft sind sie mir zu banal, zu blöd, zu primitiv gearbeitet und waren für mich seither immer überflüssig. (Betone: meine Ansicht – seither!) Das einzige, was man auch im weiteren Sinne als Amigurumi bezeichnen kann, das mir schon immer sehr gefallen hat, waren und sind gehäkelte oder gestrickte Lebensmittel: Torten, Eis, Cupcakes, Pizza … alles kalorienfrei – suuuper!

Doch dann bekam ich wie gesagt diesen Tip von einer Kundin, deren Begeisterung für dieses Buch und  für diese Figuren am Telefon nicht zu überhören war. Angesteckt von dieser Begeisterung schaute ich gleich auf die Website von „www.dendennis.nl“ und die sowohl witzige als auch sympatische Ausstrahlung dieser „Antihelden“ zog mich in ihren Bann. Der Autor und Designer (ja, es ist ein Mann!) hat noch einige andere wunderbare Figuren entworfen – ein Reinschauen auf seiner Seite lohnt sich! …und es gibt auch die ein oder andere Anleitung zum kostenlosen downloaden (in englisch).DenDennis

Zum Buch: Gott sei Dank gibt es dies jetzt auch auf Deutsch, denn der „Vater“ von DenDennis ist Holländer und ein Nacharbeiten hätte sich sicher schwierig gestaltet. Dieses Buch ist mehr als ein Anleitungsbuch für kleine lustige Figuren. Man taucht ein in die Welt von DenDennis, der uns an seinem Leben teilhaben lässt und zusammen mit seinen Freunden eine ganz besondere Fantasiewelt öffnet. Jeder dieser Freunde hat einen eigenen Charakter, der in kleinen Geschichten jeweils nachzulesen ist. Das macht das Buch neben den gut beschriebenen ausführlichen Anleitungen auch noch unterhaltsam. Die Namen der Charaktere sind dann auch Programm. Es tummeln sich u.a. Schmuddel, Schlafmütz, Angsthase, Quasselkopp, Miesepeter, Rotznase …
Dennoch hat der Autor auch nicht auf nützliche Info verzichtet. Ein Kapitel mit Basiswissen und bebilderter Häkelanleitung ist sicherlich für Häkelfreunde, die sich seither noch nicht mit dem Figuren häkeln beschäftigt haben, außerordentlich hilfreich.

Quasselkopp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s